vorstand@foerderverein-aqualino.de

Angebot der Gemeinde an den Förderverein Aqualino

Am 23. Juli 2020 hatte der Gemeinderat über nachfolgenden Beschlussvorschlag zu entscheiden. Der Gemeinderat hat diesen einstimmig beschlossen.

====Zitat aus den GR-Unterlagen===

Abgeänderter Beschlussvorschlag:
Der Gemeinderat und die Verwaltung möchten das bürgerschaftliche Engagement und somit die Arbeit der Mitgliederinnen und Mitglieder des Fördervereins in den zurückliegenden Monaten würdigen und anerkennen. Konkret möchten wir dem Förderverein Aqualino e.V. eine Chance geben, das der Öffentlichkeit und der Verwaltung vorgelegte Konzept in die Tat
umzusetzen.
Der Gemeinderat und die Verwaltung unterbreiten hierzu nachfolgenden Vorschlag:

  1. Der Förderverein bekommt im Jahr 2020 einen Zuschuss in Höhe von 80.000 €, auch wenn das „aqualino“ aufgrund von Corona im Jahr 2020 nicht mehr geöffnet werden kann.
  2. Der Förderverein bekommt zum 01.01.2021 und zum 01.01.2022 jeweils einen Zuschuss in Höhe von 80.000 €.
  3. Betrachtet auf das Jahr 2021 sind das 160.000 € Startkapital.
  4. Das „aqualino“ bleibt im Eigentum der Gemeindewerke Unterkirnach GmbH, wird aber für 1 Euro verpachtet, sofern steuerlich zulässig.
  5. Der jährliche Gewinn der EGU ab 2021 wird dem FÖV zur Verfügung gestellt, allerdings zweckgebunden für Wartung, Betriebsstoffe und Sanierungsarbeiten.
  6. Im Pachtvertrag wird festgeschrieben, dass der Pächter für Instandhaltung und Sanierung vollumfänglich aufkommen muss.
  7. Der Förderverein entscheidet alleine, wann das „aqualino“ wieder geöffnet wird.
  8. Der Förderverein betreibt das „aqualino“ in alleiniger Eigenverantwortung.
  9. Sollte das „aqualino“ über das Jahr 2022 hinaus betrieben werden, bekommt der FÖV auch in den folgenden Jahren den Zuschuss, jedoch erhöht um die jährliche Inflationsrate und den Gewinn aus der EGU.
  10. Sollte das Projekt kein Erfolg werden, wird das „aqualino“ geschlossen. Über die Nachnutzung des „aqualino“ entscheidet der Gemeinderat.
  11. Der Förderverein bekommt Zeit bis zum 30. September 2020, um zu überlegen, ob er diesen Vorschlag umsetzen möchte. Bei Ablehnung bleibt das „aqualino“ geschlossen und wird nicht mehr geöffnet.

===Zitat Ende===